26. Februar 2024

Das Vorspiel

Ehe das eigentliche Spiel beginnen kann, werden die “Altlasten” der Mitspieler festgelegt. Im richtigen Leben haben wir alle unsere eigene Vergangenheit. Wir haben eine unterschiedliche Aus- und Einbildung, wir kommen aus verschiedenen sozialen Schichten. Jeder von uns ist ganz individuell. Auch wenn dieses Spiel nach der humanwirtschaftlichen Geld- und Bodenreform, also in der Zukunft stattfindet, haben wir alle unterschiedliche Vorraussetzungen. Nur ab diesem Zeitpunkt sind unsere Chancen das Beste daraus zu machen einfach besser.

BeginnFeld
Alle Spielwilligen setzen ihre Spielfigur auf das Feld -BEGINN-
Es ist möglich, dass der Spieler die folgenden 4 Schritte unmittelbar hinter einander geht, oder aber jeder Spieler geht immer nur einen Schritt. Nun denn: Der Schönste möge beginnen.

Schritt1: Partner und Familie
Manche sind Single, andere haben einen Partner. Jeder Spieler darf einmal würfeln. Bei einer ungeraden Augenzahl geht er als Single ins Spiel. Eine gerade Augenzahl bedeutet: Er hat einen Partner.
Das heißt zunächst, er bekommst eine 2. Spielfigur und darf ein weiteres mal würfeln. Eine 1 oder 3 bedeutet, er hat ein Kind, eine 2 oder 4 bedeutet 2 Kinder. Jedoch 5 oder 6 heißt keine Kinder. Je nach Wurf bekommst er also noch 1 oder 2 weitere, neutrale Spielfiguren.

Schritt 2: Qualifikationspunkte
Wissen ist Macht – Qualifikationspunkte.
Neben einer unterschiedlichen Intelligenz haben wir auch alle eine unterschiedliche Bildung. Die Zahl deiner Qualifikationspunkte wird erwürfelt, 1 bis 3 Augen sind die jeweiligen Qualifikationspunkte, 4-6 Augen gehen leer aus.

Schritt 3: Sachwertmarken erwürfeln
bleibenden Werte – Kein Geld, aber Geldwert.
Es sind die beweglichen Güter unsere Wohlstandes. Wie im richtigen Leben hat jeder einen anderen Vermögensgrundstock Jeder Spieler darf einmal würfeln. Es gilt die Augenzahl. Für jeden Punkt gibt es eine Sachwertmarke. Mit Ausnahme der 6. Diese geht leer aus.

Schritt 4: Grundbesitz erwürfeln
Grundbesitz – bisheriges Grundeigentum ist in Grundbesitz umgewandelt worden.
Jeder Spieler darf einmal würfeln. Entsprechend der gewürfelten Augenzahl kann er ein oder mehrere Grundstücke ziehen. 5 und 6 Augen allerdings gehen wieder leer aus. Die max. vergebbare Grundstückzahl bei 6 Spielern ist daher 24 (von 30).
(Dieser Schritt 4 entfällt bei Migration – Hier gilt die Annahme, alle Grundstücke sind vergeben, können aber im Spielverlauf bei „freiwerden“ natürlich erworben werden)