2. März 2024

Grundeinkommen

Das Grundeinkommen, auch BGE, also auch bedingungsloses Grundeinkommen genannt, ist eine sozialpolitische Massnahme zur Lösung umfänglicher gesellschaftlicher Probleme. Probleme, welche durch die kapitalistischen Verwerfungen der Wirtschaft entstehen. Von vielen wird dies als wichtiger Weg zur Lösung der Sozialen Frage der Menschheit betrachtet.

1. Handlungsbedarf

– jeder Mensch hat auf Grund seines Menschsein ein Recht auf eine Absicherung seiner Existenzgrundlagen. Dies trifft vor allem auf diejenigen zu, welche keiner Erwerbstätigkeit nachgehen können und auf die Solidarität der Gemeinschaft angewiesen sind.

2. Maßnahmen

– Durch die von uns angestrebte Geld- und Ressourcenreform wird die “Soziale Frage° auf eine grundsätzlich andere Weise gelöst. Grundlegende gesellschaftliche Veränderungen werden dadurch erreicht, indem Schritt für Schritt sogenannte leistungslose Einkommen in Arbeitseinkommen überführt werden. Das heißt, die leistungslosen Einkommen (z.B. durch Zinsen) werden eliminiert und jeder erhält 100% seiner Arbeitsleistung auch vergütet.
– Zum anderen ist die Ressourcenreform Grundlage für eine einem Grundeinkommen entsprechende finanzielle Leistung. Ressourcenreform heißt: Vergesellschaftung aller natürlichen Ressourcen mit Vergabe von privaten Nutzungsrechten gegen Entgelt. Als ein Beispiel sei hier die Bodenpacht genannt. Wer Boden privat nutzt, entzieht diesen damit Anderen. Er zahlt daher die Pacht, die dann an die, welche auf die Nutzung verzichten, ausgezahlt wird.
– Dieses Vorgehen ist auch bei allen anderen, unvermehrbaren und nicht von Menschen geschaffenen Gütern anzuwenden. (Aktuell sei hier noch das CO2 Thema genannt. Wer CO2 produziert zahlt entsprechend, die Einnahmen werden dann an alle Bürger verteilt. Wer wenig produziert mach also gut und hat somit ein „Grundeinkommen“.
– gleichzeitig bedeutet dies, bei maximalem “ökologischem Verhalten” sinken die Einnahmen und es stehen weniger bis keine Mittel zur Verteilung als BGE zur Verfügung. Das BGE wird zur Farce. Es bliebe nur der “allgemeine Steuern” genannte “Diebstahl” zur Finanzierung.

Eine deutlich bessere Variante ist in einer Neuordnung des Geldschöpfungsprozesses gegeben. Im Zusammenspiel von Demurage und Neuemmission wird das “neue” Geld gleichmäßig durch eine pro Kopfvergabe in den Umlauf gebracht.

3. Fazit

In einer Humanwirtschaftlichen Gesellschaft bedarf es eines BGE im klassischen Sinne gar nicht, aber gleichzeitig ist die Humanwirtschaftliche Gesellschaft die einzige, in welcher ein BGE “ohne schädliche Nebenwirkungen” auch problemlos gezahlt werden kann.